Orga Urkult

 

ORGA URKULT und das französische Gegenstück Electroculture sind sich im Grossen und Ganzen sehr ähnlich. Beide Systeme arbeiten mit Stahldrähten im Boden welche in auf der magnetischen NORD SÜD Achse des Planeten ausgerichtet sind.

 

workshop-schwaz-5-2013-22_1

 

Das Grundprinzip ist eben so einfach wie wirkungsvoll.

 

Wir arbeiten in unseren Versuchen mit 3-5mm starkem verzinktem Stahldraht. Diesen bringen wir 5-10cm tief in den Boden ein. Bei Installationen auf Feldern die mit Maschinen bearbeitet werden nutzen wir eine von Yannick Van Doorne konstruierte Maschine um die Drähte so tief zu verlegen dass kein Bodenbearbeitungsgerät diese mehr berühren kann. Also 50-80cm tief.

 

workshop-schwaz-5-2013-06_1

 

Die Ausrichtung der Drähte wird mit dem Kompass vorgenommen und ist immer an der NORD SÜD Achse ausgerichtet.

 

nachgewiesene Resultate sind:

 

Schnelleres Keimen

Schnelleres Wachstum der Nutzpflanzen

Geringerer Unkrauteintrag

Geringerer Wasserbedarf

Geringere Frostempfindlichkeit

Höhere Qualität der Früchte

Erntesteigerungen von meist 100% und mehr

 

Wenn Sie mehr dazu wissen wollen melden Sie sich bei mir per email oder rufen Sie mich an. Kontakt >>

 


 

Hier noch ein paar mehr interessante Seiten dazu:

 

www.electrocultureandmagnetoculture.com


www.desert-greening.com/umweltheilung/orga-urkult


www.rumoro.de/orga_urkult/articles/orga_urkult.html

 

Alle Experimente und Erfahrungen werden online dokumentiert sobald wir Ende des Jahres mit dem Bearbeiten des Geländes anfangen.

 

Nur um einen ersten Eindruck zu bekommen was OrgaUrkult bewirkt, hier einige Bilder unseres Kartoffelbeetes in Deutschland. Eines ist mit 2 Stahldrähten mit 5mm Durchmesser ausgestattet unter deren Enden im Abstand von ca. 15cm 25mm starke Stahlkugeln vergraben sind.

 

Heute am 5.5.12 habe ich einige Fotos gemacht da es klar ersichtlich war welches Beet besseres Wachstum der Pflanzen zeigte. Das mit den Drähten hatte bereits 11 sichtbare triebe während das Beet ohne drähte es auf nur 5 triebe brachte. Mal sehen was dabei rauskommt wenn es ans Ernten geht.

 

Hier die Bilder vom ersten Beet, sehen Sie die Drähte?

anklicken zum vergrößern.

 

04-05-12-kartoffelbeet-1-02  04-05-12-kartoffelbeet-1-01

 

04-05-12-kartoffelbeet-1-04  04-05-12-kartoffelbeet-1-06

 

Und hier Beet 2, ich habe 3 Mal nachkontrolliert, es waren nicht mehr als 5 Triebe zu finden.

 

04-05-12-kartoffelbeet-1-03

 


 

Nun nochmal, nur 5 Tage später. Die Pflanzen kommen wie Pilze aus dem Boden. Heute, am 16.5. sind es bereits über 50 Triebe im Beet 1 and nicht mal die Hälfte im Beet 2. Davon abgesehen sind die Pflanzen im Beet 1 alle gut doppelt so gross als die im Beet 2. Ich bin jetzt schon gespannt auf das Ergebnis wenn geerntet wird. 

 

kartoffel-11-05-12-01 kartoffel-11-05-12-02 

 


 

05.06.2012

 

youtubekartoffeln

 

 

WEITERE VERSUCHE ZUR ELEKTROKULTUR FINDEN SIE HIER >>

 

 

 

 


Zuletzt aktualisiert: Donnerstag 27 Juni 2013

 

kasbah-beniali-1024x150rand